logo

Suche:

Sie sind hier: Über uns > So fing alles an

Stand: August 2017

Das Hauptgebäude in Apensen wurde 1950 erbaut und ursprünglich als Grund- und Hauptschule genutzt. Erweiterungsbauten folgten, auch eine Turnhalle wurde errichtet. In Beckdorf gab es damals zeitweise eine „Zwergenschule“, d.h. mehrere Klassenstufen wurden in einem Klassenraum unterrichtet.

2001 begannen in Apensen umfangreiche Sanierungs- und Renovierungsarbeiten, u.a. wurden vier neue Klassenräume geschaffen, der Turnhallenboden erneuert und die Sanitäranlagen der Kinder saniert. Nach und nach werden jetzt die Klassenräume ebenfalls besser ausgestattet. Seit Januar 2009 werden 4 Klassenräume neu dazu gebaut, da ein Teil des alten Schulgebäudes nicht mehr genutzt werden darf. Diese 4 neuen Räume befinden sich im ersten Stock, darunter arbeitet der Kindergarten. Seit 2012 wurden weitere 4 Klassenräume erstetzt, da die Zweigstelle Beckdorf aufgrund von Belastung der Klassenräume durch Schadstoffe nicht mehr zu retten war. Seit Herbst 2012 werden alle Kinder aus Nindorf, Goldbeck, Beckdorf und Apensen in Apensen beschult.

Ein großes und besonderes Projekt wurde 2002 ins Leben gerufen: Die Umgestaltung des Schulhofes: Hegehecke, Baumlehrpfad, „Grünes Klassenzimmer“, Schulgarten, Wetterstation, Sitz- und Klettermöglichkeiten sowie weitere Sport- und Spielangebote.

Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 heißt unsere Schule „Grundschule Isern Hinnerk“ mit den Standorten Apensen und Beckdorf.

Kinder, die unsere Schule nach der 4.Klasse verlassen haben die Möglichkeit eine Oberschule in Apensen oder das Gymnasium, die Realschule, die Hauptschule oder die IGS  in Buxtehude zu besuchen. 

2018 wird es zu umfangreichen neuen Anbauten kommen: der gesamte Verwaltungstrakt mit Haupteingang wird abgerissen und ein großer Neubau entsteht:
etliche Klassenräume, Differenzierungsräume und eine Aula sowie die Schülerküche wird entstehen. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2018 beginnen und werden voraussichtlich 2 Jahre dauern.